Corona-Zwischenbilanz

Das Wichtigste – wir hatten bis heute keine Covid-19-Infektion in unserem Unternehmen!

Wir haben aber von Anfang an viel für den Schutz der Mitarbeiter getan.
Außendienstmitarbeiter, Serviceleute, Paketboten und andere Zulieferer hatten keinen Zutritt.

Zu Beginn der Pandemie arbeiteten die Mitarbeiter in zwei komplett getrennten Schichten. Später hatten wir ein Modell mit zwei getrennten Gruppen und unterschiedlichen Arbeitszeiten.

Die Laufwege wurden- wo es möglich war- getrennt und gekennzeichnet, Aufenthaltsbereiche mit Abstandsmarkierungen versehen.

Die Arbeitsplätze wurden räumlich entzerrt und wo das nicht möglich war, haben wir zum Schutz der Mitarbeiter Trennwände installiert.

Flächen- und Handdesinfektionsmittel für die Mitarbeiter sind biologisch abbaubar und größtenteils aus biologischem Anbau und stehen in ausreichender Menge zur Verfügung, ebenso FFP2- und andere Masken.

Noch vor der gesetzlichen Verpflichtung wurde allen Mitarbeiter ein wöchentlicher PCR-Test und zusätzlich ein Schnelltest angeboten und von den meisten Mitarbeitern auch in Anspruch genommen.

Mittlerweile sind von den impfwilligen Mitarbeitern alle komplett geimpft, so dass sich die Gefahr einer Infektion drastisch verringert hat.

Leider ist zu erwarten, dass die Infektionszahlen nach den Ferien wieder stark ansteigen werden.

Dann müssen die Schutzmaßnahmen wieder angepaßt werden, damit die Mitarbeiter in einem möglichst sicheren Umfeld arbeiten können.